Elista


Elista Elista ist eine Stadt im Süden Russlands und die Hauptstadt der Teilrepublik Kalmückien. [ En | Ru | Es ]

Sie hat 103.728 Einwohner.

Geografie

Elista liegt im Westen Kalmückiens in den Jergenihügeln, mitten in einer Steppenlandschaft zwischen Wolgograd im Norden und dem Kaspischen Meer im Süden.

Klimadiagramm siehe rechts unten

Das heutige Elista wurde 1865 gegründet und war ursprünglich eine kleine Siedlung innerhalb des Gouvernements Astrachan des Russischen Kaiserreichs. Der Name Elista ist ein Hydronym des nahen Flüsschens, dessen Name wiederum kalmückischen Ursprungs ist und so viel wie „Sand“ oder „sandig“ bedeutet. Bis zur Oktoberrevolution 1917 hatte Elista im Wesentlichen nur als Viehhandelsplatz Bedeutung.

1927 begann die Errichtung einer Stadt auf Basis des bestehenden Dorfes. Bereits 1928 wurde Elista zur Hauptstadt der neu gebildeten Kalmückischen Oblast erklärt und erhielt 1930 das Stadtrecht. 1935 wurde die Kalmückische Oblast zur Autonomen Sowjetrepublik Kalmückien, deren Hauptstadt Elista wurde.

Elista Wikipedia


Elista


Elista


Elista


Hauptnomadenlager


Kalmückien

Tags: , , , , ,

Kommentieren